Newsletter April

Newsletter April

Termine

02.04. Junior Mannschaftscup Aach
10.04. D-Kader Hechtsheim
23.04. 3. Junior Masters Ilsfeld
30.04. Radball-Spieltag Gau-Algesheim
30.04. Wormser Cup BIZ
01.05. Turnier der Jugend BIZ

Geburtstage

Kerstin Seibel | Anna Maria Hindorf | Jacqueline Kopa | Sieglinde Von der Au | Lasse Bösel | Stephanie Thier | Georg Schwarzburg | Manfred Kaiser | Anton Voß | Peter Fettel | Patricija Boos-Manz

Herzlich Willkommen

… heißen wir unser neuestes Mitglied:
Joachim Bayer  Passiv
Wir wünschen Dir viel Spaß bei unseren Aktivitäten!


Neues aus dem Vorstand

Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung am 3. März blickte der Vereinsvorstand auf das Vereinsjahr 2021 zurück und wählte seinen Vorstand für das kommende Jahr. Wie schon 2020 war auch das Jahr 2021 noch in weiten Teilen von der Covidpandemie bestimmt. Dennoch konnten die Wormser Hallenradsportler sportlich und auch in Sachen Vereinsarbeit einiges an Erfolgen vorweisen.

Sportlich war das Jahr geprägt von den Erfolgen des Kunstradvierers der Frauen, der die zweite Jahreshälfte mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft, der Deutschen Meisterschaft und des World Cups vergoldete. In der Vereinsarbeit trieb der Verein die Digitalisierung weiter voran: Vorstandssitzungen fanden ausschließlich online statt, die Sportmannschaft hielt sich insbesondere in der ersten Jahreshälfte mit online-Trainigs fit und auch der traditionsreiche Wormser Cup konnte ein weiteres Mal mit einem Live-Stream aufwarten und so trotz Pandemie einem breiten Publikum präsentiert werden. „Die Pandemie hat uns im Verein ein Stück näher zusammenrücken lassen.“, formulierte Vereinsvorsitzender Stefan Born in seinem Rückblick auf das Vereinsjahr. Im Sportbetrieb schaffte es der Verein durch die Sommerferienspiele neue Nachwuchstalente für den Hallenradsport zu begeistern, die von einem stetig wachsenden Trainerteam betreut werden. Das Radmaterial des Vereins wurde in 2021 in mehreren Etappen von der Herstellerfirma Walther überholt und wo nötig repariert, sodass die VfH-Räder nun wieder „rund“ laufen.

Für 2022 ist der VfH bereits gut aufgestellt: Nach dem Rücktritt des Frauenvierers steht der Nachwuchs mit insgesamt 21 Startern in der Schüler- und Juniorenklasse bereit, wobei für die Junioren der Fokus auf den Deutschen Meisterschaften im Mai liegt, während die jüngeren Schüler zunächst noch ein wenig Wettkampferfahrung sammeln dürfen. Auch die Radballabteilung steht bereits mit mehreren Teams in der aktuellen Spielsaison. Der Wormser Cup und das Turnier der Jugend werden wieder wie gewohnt im Frühling stattfinden und auch bei der für den VfH fast schon Tradition gewordenen Veranstaltung „Worms blüht auf“ will man wieder mit einem Kuchenstand dabei sein.

In den Reihen des Vorstandes traten Mareike Ihasz (Stellv. Sportleitung), Gracia Sotomayor (Meth. Unterlagen Kunstrad) und Uli Krebühl (VfH Bus) von ihrem Amt als Beisitzer zurück. Wir bedanken uns herzlich für euer Engagement!

Der übrige Vorstand wurde wie folgt bestätigt:
1. Vorsitzender: Stefan Born, 2. Vorsitzende: Natascha Jakob, Schatzmeisterin: Kathrin Keth, Schriftführerin: Susanne Junga, Sportleiterin Kunstradsport: Hannah Rohrwick, Sportleiter Radball: Karl-Heinz Fuhrmann, Pressearbeit: Nora Erbenich, Jugendleitung: Lena Seibel, Digitale Medien: Lisa Born
Als Beisitzer für das neue Vereinsjahr wurden gewählt: Britta Wetzel (VfH-Archiv, Hotelbuchungen), Sabrina Born (Stadtsportverband, Stellv. Sportleiterin Kunstrad, Sporterlebnistag), Tamina van Massenhove (Rundblick, Programmhefte) Mario Günther (Busverwaltung), Jessica Neurohr (Stellv. Jugendleitung), Annika Furch (Newsletter), Juliane Göbel (Ehrenpreise), Monique Dorn (Projekte), Joachim Bayer (Projekte), Thomas Liebscher (Stellv. Schatzmeister). Als Revisoren wurden Barbara Elvers und Melanie Krückl für das kommende Vereinsjahr gewählt.

Wormser Cup & Turnier der Jugend

Am 30. April und am 01. Mai findet wie jedes Jahr der Wormser Cup statt. Vermerkt euch bitte den Termin - sofern noch nicht geschehen - im Kalender. Wir brauchen wie jedes Jahr viele helfende Hände. Eine Rundmail dazu folgt zeitnah.


Ukraine Spendenaktion & wie es weiter geht

Wir sind überwältigt vom Verlauf unserer „Ukraine Spendenaktion“. Binnen weniger Tage sind 6.440,-€ eingegangen.

Herzlichen Dank an alle Spender!

Dem Hilferuf der ukrainischen Hallenradsportler sind Klubs aus Osteuropa, Indoor Cycling World Wide und eben auch der VfH Worms gefolgt. Martin Schön von unserem ungarischen Partnerklub Bokod, hat in unserem Auftrag Waren eingekauft und diese mit einem LKW am vergangenen Wochenende nach Nagybereg gebracht. Martin ist wohlbehalten zurück und hat uns die Bilder anbei zur Verfügung gestellt.

Herzlichen Dank Martin für alles, was Du leistest!

Für diese erste Lieferung haben wir Martin 3.000,-€ überwiesen.
Wann und mit welchen Waren der nächste Transport nach Nagybereg erfolgt, wird zeitnah geklärt. Neben dem Wunsch nach Nahrungsmittel kommt aus Nagybereg der Hinweis, dass bei dauerhaften Stromausfällen ein Notstrom-Aggregat dringend benötigt wird.

Auch weiterhin sind Spenden über das folgende Konto des VfH Worms möglich:
Sparkasse Worms-Alzey-Ried
IBAN: DE53 5535 0010 0009 1023 36
BIC: MALADE51WOR

Tihamer und seine Frau Natascha sind sehr dankbar für unsere Hilfe. Sie wissen nicht, wie es weitergeht. Mit unserer Hilfe geben wir Ihnen ein wenig Kraft, das alles zu bewältigen.

Euch allen dafür ein herzliches Dankeschön.


Meisterehrung LSB

Der 4er Frauen war am 4. März bei der Meisterehrung beim Landessportbund Rheinland-Pfalz in Ingelheim zu Gast. Dort werden jedes Jahr die Deutschen Meister,  Medaillengewinner von Europa- und Weltmeisterschaften sowie Olympiateilnehmer mit der Meisternadel des LSB geehrt.


Landessportler-Wahl: Mannschaft des Jahres 2021

Eine Jury, bestehend aus Sportjournalist*innen der rheinland-pfälzischen Tageszeitungen, Fernseh- und Rundfunkanstalten sowie LSB-Vertretern, hatte den Frauen Kunstrad 4er des VfH Worms zur Landessportler-Wahl 2021 in der Rubrik „Teams“ nominiert. Bis Ende Februar konnte abgestimmt werden. Die Ehrung fand am 27. März im Landesfunkhaus des SWR in Mainz statt. In der Sendung „SWR Sport Rheinland-Pfalz“ wurden die Gewinner ausgezeichnet.

Mit 23,75 Prozent konnte der 4er die Wahl in der Kategorie Mannschaft des Jahres für sich entscheiden. Damit landeten sie vor dem VC Neuwied, Aufsteiger in die Volleyball-Bundesliga der Frauen (22,16) sowie den Gewichtheber*innen des AV 03 Speyer (19,82).
Die Wahl in der Kategorie Sportlerin des Jahres konnte Kanutin Ricarda Funk (Olympiasiegerin 2021) für sich entscheiden. Als Sportler des Jahres wurde Ruderer Jason Osborne (Silber bei Olympia 2021) ausgezeichnet.

Vielen Dank für eure Stimmen!


Rheinland-Pfalz Meisterschaften U19

Bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften am vergangenen Sonntag in Klein-Winterheim war der VfH mit insgesamt vier Startern auf der Fläche. Dabei ging es neben dem Titel des Rheinland-Pfalzmeisters um die begehrten Tickets zum Junior Mannschaftscup bzw. den Junior Masters, bei denen es dann in ein paar Woche um die Qualifikation zur Deutschen Juniorenmeisterschaft geht.

Wegen krankheitsbedingter Ausfälle in den jeweiligen Disziplinen blieben die VfH-Starter leider konkurrenzlos, zeigten dafür aber nicht minder gute Leistungen: Den Auftakt machte der Zweier mit Julian Krückl und Jonathan Elvers. Im ersten Programmteil auf zwei Fahrrädern zeigten sie eine synchrone und harmonische Darbietung, die ihnen eine Zeitreserve für den zweiten Teil einbrachte. Auch im zweiten Programmteil, der gemeinsam auf einem Rad absolviert wird, passte alles. Auch eine der Höchstschwierigkeiten, der Reitsitzsteiger mit Schulterstand gelang einwandfrei, sodass das Wormser Duo auf eine neue persönliche Bestleistung von 65,4 Punkten kam und sich damit klar für die Junior Masters im April qualifizierte.

Bei den Mannschaften gelang es ebenfalls allen Wormser Teams die Qualifikationsnorm für den Junior Mannschaftscup erfolgreich zu überbieten: Der Kunstradvierer der Juniorinnen schaffe es nach der Rheinhessenmeisterschaft vor zwei Wochen seine Leistung nochmals zu steigern und erzielte mit 150,47 Punkten eine neue persönliche Bestleistung.  Die Kür von Lara Günther, Mia Küppers, Romy Wetzel und Johanna Reis lief von Anfang bis Ende wie aus einem Guss. Und auch die Kampfgerichte bestätigten mit fast identischen, nur minimalen Abzügen die sehr gelungene, optisch sehr schöne Darbietung. „Einziges kleines Haar in der Suppe war eine in der Reihenfolge verwechselte Griffverbindung mit Punktabzügen bei den zwei Außenringen.“, so der zufriedene Trainer Stefan Born.

Der Einradvierer und Kunstradvierer der offenen Klasse startete in der Besetzung Lena Schmidt, Charlotte Metzenroth, Jonathan Elvers und Lena Seibel, die krankheitsbedingt für Colleen Strenge eingesprungen war.  Die Mannschaft zeigte über weite Strecken ein gutes Programm und verfehlte mit 97,9 Punkten kur knapp die 100 Punkte Marke. Während die Mannschaft in den letzten Wochen die Torfahrten und Sterne stark verbessert hatte, schlichen sich bei der Vierermühle mit Rechtsschleifen und bei den zwei Innenringen mit Rechtsschleifen jeweils Fehler ein, die deutliche Abzüge in der Schwierigkeit zur Folge hatten.

Im Kunstradfahren zeigte das Quartett in derselben Besetzung eine sehr gute Ausführung und bescherte den Kampfgerichten kaum Arbeit. Ein kleiner Fahrfehler bei den zwei angefahrenen Innenringen kostete einen 100% Abzug auf diese Übung, am Ende kam der Vierer auf starke 79,83 ausgefahrene Punkte.

Krankheitsbedingt nicht am Start war der Kunstradsechser.


Vorsitzender Stefan Born, Oberer Mauergarten 19, 67550 Worms, Tel.: WO-58562
Schatzmeisterin Kathrin Keth, Sebastian-Münster-Str.35, 67549 Worms, kathrin.keth@gmail.com
Jugendleitung Lena Seibel & Jessica Neurohr, E-Mail: l27seibel@gmx.de; jessica.neurohr@t-online.de
Pressewartin Nora Erbenich, E-Mail: nerbenich@googlemail.com
VfH-Newsletter Annika Furch, E-Mail: annika.furch@icloud.com
Kontakt: info@vfhworms.de