Newsletter Oktober

Termine

02.10. 5. & 6. Durchgang WM-Quali - Weißenbrunn
03.10. 3. Swiss Austria Masters - Koblach (AUT)
08. + 09.10. Deutsche Meisterschaft Elite - Moers
16. + 17.10.   Wormser Cup + Turnier der Jugend - BIZ
23. 10.  World Cup Finale - Albstadt
29.10.    Oldie Stammtisch - Weinhaus Weis „Uff de Bach“ , Beginn: 17 Uhr
29. - 31.10.    WM - Stuttgart

Geburtstage im Oktober

Jessica Neurohr | Nicolai Pfeffel | Tamina van Massenhove | Sophie Marlene Wetzel | Oliver Jakob | Lisa Häussler | Laura Kilian | Sebastian Elvers | Hildegard Trapp

Herzlich Willkommen...

… heißen wir unsere neuesten Mitglieder:
Anton Voß  Kunstradsport
Anni Berg   Kunstradsport
Emma Nickel Kunstradsport
Maximilian Nickel Kunstradsport
Wir wünschen euch viel Spaß bei unseren Aktivitäten!

Oldie-Ecke

Im Oktober treffen sich die Oldies wie üblich am letzten Freitag des Monats. Getroffen wird sich am Freitag den 29. Oktober zum Oldie Stammtisch im Weinhaus Weiß „uff de Bach“, sofern dieses wieder geöffnet ist. Der Beginn ist um 17:00 Uhr.
Alle VfH‘ler sind herzlich willkommen in dieser Runde.


RLP-Meisterschaft U15

Mit der Verteidigung des Rheinland-Pfalz Meistertitels am 4. September in Mainz-Hechtsheim haben sich die Wormser Nachwuchsradballer Tamara und Timo Fuhrmann eindrucksvoll aus der Corona-Pause zurückgemeldet.

Nach einem Jahr ohne offiziellen Spielbetrieb wurde am Wochenende die verkürzte und treffend bezeichnete Corona-Nachholsaison im 2er-Radball Nachwuchsbereich durchgeführt, um den Rheinland-Pfalz Landesmeister in der Altersklasse U15 auszuspielen. Mit viel Motivation und wenig Nervosität machten sich die Wormser Radballer Tamara und Timo Fuhrmann auf den Weg zum Austragungsort in Hechtsheim, verstärkt durch ihre Trainingskollegen Simon Günther und Paul Grimm (U17), die an diesem Tag außer Konkurrenz mitspielen durften.
Das alles entscheidende Spiel der Wormser U15 Mannschaft gegen den RV Bolanden begann furios. Anstoß für Worms, scharfer Pass von Tamara nach rechts vorne auf den losstürmenden Bruder Timo, der den Ball direkt hinter dem Rücken des gegnerischen Torstehers zum 1:0 versenkt. "Das war die richtige "Wir wollen das Ding gewinnen!"-Ansage zum richtigen Zeitpunkt, um Selbstvertrauen zu gewinnen.“, war sich das VfH Betreuerteam einig.
Aber Eric und Louis aus Bolanden hielten dagegen, spielten, kombinierten, kamen aber nicht an der Wormser Torsteherin Tamara vorbei und so blieb es beim 1:0 Vorsprung für Worms zur Halbzeit.In der zweiten Hälfte Worms mit viel Ballbesitz, aber ohne Abschluss bis 2 Minuten vor Schluss. Dann ging alles ganz schnell: Ein schöner Rückpass von Tamara und Timo haut den Ball aus der eigenen Hälfte quer über das Spielfeld am überraschten Torwart vorbei ins gegnerische Tor zum 2:0, kurz darauf mit viel Überblick erweitert zum 3:0. 30 Sekunden vor Ende der Partie dann noch ein Geschenk des Gegners, der beim Ball führen stürzt und den Wormsern so das letzte Tor zum 4:0 Endstand ermöglicht. Für Timo und Tamara Fuhrmann der klare Sieg im Spiel um die Rheinland-Pfalzmeisterschaft, die damit nach dem Gewinn im Vorjahr in Worms bleibt. Die beiden erfolgreichen Wormser Radballer dürfen sich nun am 26.09.2021 mit Mannschaften aus den starken Nachbarverbänden Hessen und Baden-Württemberg messen, wenn das DM Viertelfinale in Ludwigshafen ansteht.

Landesstützpunkt der Mannschaften

Erfolgreicher Auftakt für den neuen rheinland-pfälzischen Landesstützpunkt für Vierer-Kunstradmannschaften: Am 5. September haben sich im Wormser BIZ die besten Vierermannschaften des Landes Rheinland-Pfalz zum gemeinsamen Training getroffen. Der bundesweit erste Landeskader fand dabei eine tolle Resonanz; neben den eingeladenen Teams aus Mainz-Ebersheim, Flonheim, Ludwigshafen und Worms durften zusätzlich junge VfH-Nachwuchsmannschaften Kaderluft schnuppern. Mit dem Wormser BIZ, dass die Stadt Worms bereitstellte, fanden die Kunstradfahrer optimale Trainingsbedingungen vor und konnten auf insgesamt sechs Trainingsflächen an neuen Übungen und ihren Küren arbeiten. Dabei gab es Tipps von allen anwesenden Trainern und für die Elitemannschaften, die in wenigen Wochen in die „heiße“ Phase der Saison starten ein Wertungsfahren. Das Feedback der Teilnehmer nach einem vielfältigen Trainingstag war durchweg positiv. „ Gemeinsam werden unsere Rheinland-Pfalz Teams noch stärker.“, so die begeisterte Bilanz von Trainer Stefan Born, der sich bereits mit allen Teilnehmern auf den nächsten Kadertermin im November freut.

Gold für U17 Radballer

Auch die U17 Radballer des VfH Worms, Simon Günther und Paul Grimm, holen eine Woche nach dem U15 VfH Team am 11. September den Rheinland-Pfalz-Meister Titel nach Worms.
In der verkürzten Corona-Nachholsaison sollte die Entscheidung im Spiel gegen den RV Mainz-Ebersheim fallen. Bei der Generalprobe bei einem Spiel am vergangenen Wochenende hatte die Wormser Vertretung nach einer 3:1 Führung denkbar knapp mit 3:4 verloren. Hochmotiviert und mental vorbereitet gingen Simon und Paul in ihrem „Revanchespiel“ an den Start. Aufgrund von gesundheitlichen Gründen zog der Finalgegner Mainz-Ebersheim seine Teilnahme jedoch kurzfristig zurück, sodass Spiel und Titel kampflos an die Wormser gingen. "Ein faires Duell auf Augenhöhe wäre uns lieber gewesen als ein Geschenk.", so Abteilungsleiter Karl-Heinz Fuhrmann, "aber die Gesundheit der Spieler geht ganz klar vor."
Zum DM Viertelfinale reisen die jungen VfH Radballer nun am 02.10.2021 in das benachbarte Baden-Württemberg.

3. German Masters

Der Frauenvierer des VfH Worms war am 25. September beim 3. German Masters in Nufringen erfolgreich. Für die Vierer Kunstradmannschaften fand im Rahmen des German Masters Finale der 3. und 4. Durchgang von insgesamt sieben Durchgängen der diesjährigen WM-Qualifikation statt.

Nachdem das Wormser Quartett im heimischen Abschlusstraining noch mit akuten Rückenproblemen zu kämpfen hatte, war die Stimmung vor der Abfahrt leicht angespannt. Im Freitagstraining in Nufringen lief es dann für den Wormser Vierer aber bereits „rund“. In der Vorrunde am Samstagmorgen zeigte der Vierer mit Sabrina Born, Hannah Rohrwick, Annika Furch und Nora Erbenich dann eine von Anfang bis Ende saubere und starke Kür, die mit einer neuen Weltjahresbestleistung von 218,69 Punkten belohnt wurde. Dahinter qualifizierten sich die Vierer aus Steinhöring (198,12) und Aach (186,17) für das abendliche Finale. Nach einem langen Wettkampftag und über zehn Stunden in der Halle war es für alle Finalteilnehmer keine leichte Aufgabe zum Finaldurchgang die Konzentration hoch zu halten. Das VfH-Quartett zeigte erneut eine stabile und sturzfreie Kür, wenn auch nicht ganz so ruhig wie am Vormittag. 204,94 Punkte bedeuten am Ende dennoch Platz eins vor den Mannschaften aus Steinhöring (197,28) und Aach (196,78) und den Gewinn der 3.German Masters. In der WM-Qualifikation geht es im Vierer weiterhin eng zu, aktuell liegt das Team aus Worms vorne. Kommende Woche finden die nächsten beiden Durchgänge in Weißenbrunn statt, der letzte Durchgang findet dann im Rahmen der Deutschen Meisterschaften im Oktober in Moers statt.

Knappes Aus im DM-Viertelfinale

Die VfH Radballer Timo und Tamara Fuhrmann, die sich erst vor wenigen Wochen den Titel des Rheinland-Pfalzmeisters in der U15 Disziplin geholt hatten, spielten am 2 das DM-Viertelfinale am 6. September in Ludwigshafen.

Im Spiel gegen den Vizelandesmeister aus Nordrhein-Westfalen hielt das Wormser Team seine Gegner lange mit einem Tor Vorsprung in Schach bis ganz kurz vor Ende die Partie noch unerwartet kippte und mit 3:4 verloren ging.
Den späteren Turniersieger RSV Wallbach musste man mit 0:3 ziehen lassen, bevor es dann gegen den Vizemeister aus Baden-Württemberg ging, von dem man sich mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden trennte. Damit fehlte am Ende ein entscheidender Punkt aus dem ersten Spiel für das Erreichen eines Halbfinalplatzes. „Die beiden jungen Wormser Radballer wissen jetzt, wo sie im Ländervergleich stehen und können zukünftigen Herausforderungen mutig entgegensehen.“, so das Trainerfazit nach dem Spieltag, der einmal mehr untermauerte, dass die VfH-Radballer im überregionalen Wettkampfsport angekommen sind.

Vorbereitungen auf der Zielgeraden: Wormser Cup & Turnier der Jugend

In 14 Tagen ist es so weit. Am Wochenende 16.+17.10. 2021 veranstalten wir im BIZ die beiden Kunstradsport Klassiker „Wormser Kunstradsport Cup“ und „Turnier der Jugend“. Mit dem Wormser Kunstradsport Cup waren wir im Jahr 2020 einer der wenigen Vereine, die einen Wettbewerb unter Pandemiebedingungen ausgetragen haben. Die dabei gesammelten Erfahrungen wurden im Organisationsteam des VfH weiterentwickelt und an die aktuelle Corona LVO angepasst.

Obwohl es erlaubt und möglich wäre, verzichtet das VfH Team auf die Zulassung von Zuschauern. Wir wollen bewusst die räumlichen Möglichkeiten in den BIZ Hallen für mehr Abstand und Durchlüftung nutzen. An beiden Wettkampftagen bieten wir deshalb einen Live-Stream an. Den Link wird man rechtzeitig auf unserer Homepage finden.

Gemeldet haben für Cup und Turnier der Jugend 25 Vereine mit Sportler*innen aus sieben Nationen. Beim Cup starten 25 Vereinsteams und IGs. Die TSG Flonheim darf sich berechtigte Hoffnungen auf eine erfolgreiche Cupverteidigung machen.
Der VfH geht beim Wormser Cup mit drei Vereinsteams mit je drei Starts ins Rennen. Beim Turnier der Jugend stellt der VfH den größten Block an Nachwuchskräften.

Wir freuen uns, dass unsere ungarischen Sportfreunde aus Bokod die Reise nach Worms antreten. Außerdem werden gleich zwei amtierende Junioren-Europameister im BIZ zu sehen sein, nämlich Jana Pfann (Bruckmühl) sowie das Duo Daniel und Alexander Stark (Bernlohe).

Das VfH Mitarbeiterteam hat Zugang zu den Hallen. Unser Mitarbeiterplan weist am kompletten Wochenende noch viele Lücken auf. Packt bitte mit an und meldet euch. Die beiden Wettbewerbe sind kein Selbstläufer. Danke dafür vorab.
- Stefan Born

Danke an dieser Stelle auch an unsere Werbepartner EWR, Reifen Mast und Gölz Bürotechnik!

Heimathelden - Spendenaktion der Volksbank Alzey Worms

Die Volksbank Alzey Worms hat die Spendenplattform "Heimathelden" für gemeinnützige Vereine in der Region gegründet. Wir als VfH sind dort ebenfalls vertreten und werben für unser Projekt der Instandhaltung und Wartung unseres Radbestands. Insgesamt möchten wir über den Winter und im Frühjahr 2022 12 Räder durch die Firma Walther prüfen und überholen lassen. Dafür sind ca. 4.000€ an Kosten veranschlagt.
Hier geht es zu unserem Projekt: https://www.heimathelden-suchen-gluecksbringer.de/project/instandhaltung-von-kunst-und-radballraedern/

Auf der Plattform kann jeder, egal ob Volksbank Kunde oder nicht, Projekte finanziell mit einer Spende unterstützen. Zusätzlich wird die Volksbank ab Oktober auch Spendengutscheine an Kunden verteilen, die diese dann für die Projekte ihrer Wahl einsetzen können.
Bitte teilt fleißig unser Projekt in den sozialen Medien und in eurem Freundes- und Bekanntenkreis, damit wir unser Spendenziel von 2.500€ erreichen.


Vorsitzender Stefan Born, Oberer Mauergarten 19, 67550 Worms, Tel.: WO-58562
Schatzmeisterin Kathrin Keth, Sebastian-Münster-Str.35, 67549 Worms, kathrin.keth@gmail.com
Jugendleiterin Juliane Göbel, E-Mail: juliane.pfeffel@online.de
Pressewartin Nora Erbenich, E-Mail: nerbenich@googlemail.com
VfH-Newsletter Annika Furch, E-Mail: annika.furch@icloud.com
Kontakt: www.vfhworms.eu