Kunstrad Weltmeister kommt als DM-Botschafter nach Worms

Kunstrad Weltmeister kommt als DM-Botschafter nach Worms

Lukas Kohl bietet Nachwuchs-Training und Autogramm-Stunden an

Er ist der unbestrittene Superstar der Kunstrad-Szene. Seit 2016, damals war der für Concordia Kirchehrenbach startende Lukas Kohl gerade einmal 19 Jahre alt, dominiert der Wirtschaftsingenieur das Einer-Kunstfahren in einer Art und Weise, die ihm mittlerweile den Spitznamen „Lukinator“ eingetragen hat: Sieben Mal Weltmeister, 20-facher Weltcup-Sieger, Inhaber des Weltrekords und auch neben der Fläche beim Förderverein ICWW und als Komissär aktiv. Er ist in seinem Sport Vorbild und Idol, aber eines zum Anfassen. Deshalb hat er den Organisatoren der Deutschen Schülermeisterschaften im Hallenradsport 2024 spontan zugesagt, am 25. und 26. Mai nach Worms zu kommen.

Der Ausnahmesportler wird die Meisterschaften aber nicht nur besuchen, sondern über das gesamte Wochenende „als DM-Botschafter“ im Einsatz sein, freut sich Stefan Born, der Chef des ausrichtenden VfH Worms. Schließlich ist die Deutsche Meisterschaft der Schüler so etwas wie die bundesweite Talentshow des Kunstradnachwuchses, wo sich die jungen Talente nicht zuletzt neue Motivation für ihr Heimtraining holen. Was würde da besser passen als ein solches Idol zu treffen. Aber die Kunstrad-Schülerinnen und -Schüler werden Lukas Kohl in Worms nicht nur treffen: Geplant sind außerdem Autogrammstunden und sogar Schnuppertrainings für Neulinge und aktive Sportlerinnen und Sportler.